Journal.at   2.7.2020 18:37    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Magazin » Leistungsträger  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Corona veränderte Zahlverhalten
AKG und Austrian Audio
Politiker und der Corona-Virus
Glatzen führen schlechter
Selektive Selbstüberschätzung
mehr...









Aktuelle Highlights

BMW 5 2020


 
Aktuell
Trend & Studie  15.03.2018 (Archiv)

Bewerber müssen anders angesprochen werden!

Eine neue Studie zeigt auf, dass die Hälfte der potentiellen Bewerber nicht so angesprochen werden, dass diese aufmerksam werden. Dabei wären diese Potentiale leicht nutzbar!

Eine aktuelle Studie unter wechselwilligen Arbeitnehmern zeigt, dass 73 Prozent bereits konkrete Maßnahmen setzen, um einen neuen Job zu finden. Herbert Kling, Geschäftsführer von meinungsraum.at: „Bei den Stellenausschreibungen werden von den Unternehmen noch immer große Fehler gemacht.“ Zum Beispiel finden 53 Prozent der Befragten Ausschreibungen, die nur Insider verstehen, als unsympathisch.



Kling: „Die aktuelle Umfrage zeigt, dass sich die Jobsuchenden in zwei große Gruppen zu je 50 Prozent teilen lassen: den emotionalen und den rationalen Typ. Genau in dieser Typenunterscheidung liegt das Problem klassischer Recruiting Maßnahmen, denn diese sprechen vornehmlich den rationalen Typ an. Die fehlende emotionale Ansprache bei der Personalsuche führt dazu, dass beachtliche 50 Prozent der potentiellen Bewerber schlecht erreicht werden.“ Dabei ist gerade der emotionale Typ besonders spannend. Diese zeichnen sich durch eine höhere Loyalität sowie stärkere Identifikation mit dem Arbeitgeber und Rechtschaffenheit aus.

Laut Umfrage lässt sich der emotionale Typ mit Bildern deutlich besser ansprechen (73 Prozent). Auch sind diesem Arbeitnehmertyp Themen wie Arbeitsklima (96 Prozent), und Führungsstil (94 Prozent) wichtig oder sehr wichtig. Kommt das Gehalt bei den emotionalen Typen erst an dritter Stelle, so ist es beim rationalen Typen nach dem Arbeitsklima an zweiter Stelle eines der wichtigsten Entscheidungskriterien.



Heinz Herczeg, Geschäftsführer der auf Recruiting und Employer Branding spezialisierten Lifecreator: „Uns ist schon länger bekannt, dass rund die Hälfte der Jobsuchenden Stellenausschreibungen der Jobportale wenig verständlich finden und anhand der Ausschreibung nur schwer einschätzen können, ob sie für die Stelle geeignet sind oder nicht.“ Für ihn war das Anlass dafür, neue Recruiting-Zugänge zu entwickeln. Das neue Tool MyJobAdventure bietet neben einer ressourcensparenden Vorselektion eine neue digitale Form des Employer Brandings. Arbeitssuchende, aber auch generell Interessierte haben so die die Möglichkeiten das Unternehmen virtuell kennen zu lernen, in Arbeitsprozesse hineinzuschnuppern und bekommen so einen sehr guten Eindruck davon, was sie auf ihrem zukünftigen Arbeitsplatz erwartet.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Arbeit #Studie #Bewerbung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Dramatik und Loyalität
Skandale, die von Medien zu stark dramatisiert werden, helfen der Karriere von Führungskräften der betrof...

Recruiting, Employer Branding und HR
Videos zum Suchen nach neuen Mitarbeitern sind höchst effizient und insbesondere in Zeiten des Mangels an...

Senior Projektleitung gesucht!
Ein Top-Job in Wien, das ist klar. In einem tollen Team auch noch, ein spannendes Umfeld mit Zukunftschan...

50 Prozent der Bewerber sind über klassische Inserate nur schwer erreichbar
Durch eine emotionalere Ansprache bei der Jobsuche können Unternehmen den Bewerber-Pool verdoppeln. Das T...

Jana Venture präsentiert MyJobAdventure.com
Der HR-Summit in der Hofburg in Wien ist die beste Gelegenheit, Neuheiten im Recruiting-Bereich vielen in...

48% verstehen Jobinserate nicht
Den richtigen Job-Kandidaten finden Unternehmen laut AMS Vorstand Johannes Kopf nur durch eine breitere S...

Video für Personalisten
Mit dem Rekrutierungsansatz 'Zuerst Videos und erst dann CVs' will die US-Firma Frontier Communications d...

Innovationen ohne Jobs
Der Abgang von Apple-Gründer Steve Jobs diese Woche war wegen seiner Krebserkrankung zwar erwartet worden...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Trend & Studie | Archiv

 
 

 


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre

Aktuell aus den Magazinen:
 Facebook will alte Artikel los werden Filter gegen 'Old News' im Social Network
 Doppelt und Dreifach Mehrere Jackpots in einer Lotto-Ziehung!
 Mixer wird geschlossen Community soll zu Facebook wechseln
 Mustervorlagen und Tipps Besser bewerben
 Bonus-Ziehung in Lotto 6 aus 45 Eine Million extra am Freitag

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple